Sonntag, 24. Juni 2012

17. - 22. Juni 2012

Von St. Astier ging es in Richtung Mussidan, wo wir, Ronald, Rinus und ich noch 10 km draufgesetzt haben, also 34 Km in sengender Hitze. Als wir in St. Gery ankamen war da gar kein Campingplatz, entgegen der Internet Auskunft.

From St. Astier, we, Ronald, Rinus and me, headed in the direction of Mussidan, were we added another 10 km, so 34 Km in total heat. When we arrived in St. Gery, there was no camping as supposed. 

Ronald und Rinus bei der Siesta
Ronald and Rinus having a break
 Nachdem wir ca 2 Stunden nach dem Camping gesucht haben, liessen wir uns direkt hinter dem Rathaus nieder. Der Abend war schwül und ich entschloss mich, nur das Innenzelt aufzubauen. Kaum eingeschlafen, zog ein heftiges Gewitter über uns hinweg, ich musste also wiedermal in Eile das Überzelt montieren. Auf einmal wurde mir richtig übel und ich konnte leider die Ravioli nicht für mich behalten.

So we put our tents directly behind city hall. The evening was very warm and the humidity was high so i risked to put just the inner tent. Shorty after falling asleep, a big thunderstorm came through. Suddenly i felt sick and i couldn't keep the Raviolis for me. 

Daniel aus St. Foy la Grande
 Nach dieser Horrornacht, habe ich natürlich nix gegessen, also standen mir 24 km ohne Energie bevor. Dies war wohl einer der härtesten Tage bislang. Ich war jedoch in St. Foy la Grande von Gael eingeladen, wo auch Ronald mitkommen durfe.

After this night of horror, i hited to road without eating nothing, probably the hardest day so far. I was invited in St. Foy la Grande by Gael and even Ronald was invited later!
Gael, der am 12. Juli auf Weltwanderung geht
Gael will start July 12th his walk around the world
 Gael ist ein 26 Jahre junger Mann, der während fast 3 Jahren in Berlin gelebt hat, daher auch gutes Deutsch spricht. Er geht am 12. July von zuhause los und will erst mal die Mongolei erreichen. Da haben sich ja die richtigen Menschen getroffen. Nach einem sensationellem Nachtessen, das seine Mutter, Catherine gezaubert hatte, was ich glücklicher Weise nicht wieder mit dem WC teilen musste, haben wir sehr viel über Ausrüstung und Ziele im Leben diskutiert.

Gael is a 26 year young man, who lived almost 3 years in Berlin and he will start on July 12. his voyage for Mongolia. His mother was preparing a wonderful Dinner, which i fortunately could keep for me. We spoke a lot about equipement and personal goals in life. 
Der Weltwanderer Mischa 
Am 19. Juni ging Ronald dann weiter, währen ich noch einen Tag zur Erholung nutzte. Gael hat nach Feierabend noch ein paar Videos von mir gedreht und wir haben noch viel zusammen geredet. In einer Sportsbar lernte ich noch Sarah kennen, die im September 2 Monate zu Fuss in Patagonien unterwegs sein wird!!! Ein Traum!!!

June 19th, Ronald headed away, and myself i had a day of rest. Gael turned some Videos and we spoke much about our dreams. In the local Sportsbar i met Sarah, who will hit the road in September in Patagonia!
Gael im Element

Die Markthalle von Pellergrue
The Market from Pellegrue
 Nach dem Tag Erholung und aufgetanktem Akku ging es dann weiter nach Pellegrue. Ich war wieder alleine unterwegs. Dies sollte aber zumindest zu lange dauern. Als ich in Pellegrue die Herberge betrat, stand Bernd im Raum, was ist denn mit dem Camino los!!! Hammer. Wir sind gemeinsam in den Supermarkt und haben anschliessend beim fliegenden Pizzabäcker eine deftige Pizza bestellt.

After refilling my batteries headed to Pellegrue. I on my own again, but not for long. When i checked in to the Refuge, Bernd was there!!! As this evening the fliying Pizza Baker was on Town, we decided to order a Pizza there. 

Farbspiel
Game of colours
 Am nächsten Tag ging es dann gemeinsam mit Bernd nach La Reole, wo er sich eine private Herberge genommen hat, die sich 5 km ausserhalb befand. Ich habe den Campingplatz bevorzugt, da nämlich an diesem Abend das internationale Event "Fete de la Musique" zur Sommersonnenwende stattfand!

Next day, we hited the road for La Reole, where Bernd took a private Hostel. I prefered the Camping place because the international Fete de la Musique. 


La Reole

Baskischer Tänzer...
 Für mich der Höhepunkt war der Auftritt einer Baskischen Tanztruppe, deren Trachten sehr gut zu dem Abend passten. Insgesamt kam ich natürlich sehr spät ins Bett, da in Frankreich spät gefeiert wird.

For me the highlight was the Dance Group from the region of Pamplona. Of course i went to bed late!
und seine Dame

Baskischer Tanz




Ganz in Festlaune
All about Party


La Reole by Night 


Die erste Sonnenblume
The first sunflower
 Nach der kurzen Nacht, kam Bernd am Camping vorbei und hat sich nochmal verabschiedet, da er jetzt definitiv in Richtung Camino del Norte wechselte. Ich ging dann weiter in Richtung Bazas, der Region der wohl teuersten Rinder in Europa. Die Bazas-Rinder werden regelmässig massiert und haben einen ähnlichen Wert wie das Kobe Rind.

After a short night, Bernd came along to say goodbye, coz he hit another track. So i took the way to Bazas, where i passed the famous beef of Bazas, the european Kobe-Beef. 
und die Familie
and its family



Das Bazas-Rind
The Boeuf Bazas
 Beim Office de Tourisme wurde mir gesagt, dass an diesem Abend ein grosses Fest mit Stierlauf und Musik im Ort stattfindet. Dies bedeutete wiederum, eine kurze Nacht. Gemeinsam mit Michelle und ihrem Mann Bernard, Cecile und mir haben wir die von mir gemachte Frische Bolognese mit Spaghetti gegessen und gingen dann auf den Festplatz.

In the Tourist Office i was told about a big party in the village this night. After we ate my freshly made Bolognese, Michelle and her husband Bernard, Cecile and me went to see the Fiesta. 
Bazas

Bernard, Michelle und Cecile


La Fete de la St. Jean in Bazas

 Gemeinsam wohnten wir dem Course Landaise bei, bei der die Kuh oder der Stier veruschen soll, die Torreros zu treffen. Es geht aber in keinster Weise darum das Tier zu verletzen oder ihm nur Schmerzen weh zu tun. Ein schönes Spektakel mit Musik und viel Emotion!

Toghether we looked to the Landaise Race, in which the Cow has to hit the torrero. But they are not hurt at all. What a spectacle with music and lots of emotions
La course Landaise


 Auf dem Weg in die Herberge musste ich natürlich noch die Flamenco Darbietung mitnehmen.

On the way back to the refuge, i had to pass the Flamenco Dance part as well!!!
Überraschungen auf dem Weg nach Hause
Surprises on the way home
In Eigener Sache: Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, dann teile Ihn doch mit allen möglichen Mittel!!! Facebook, Twitter, Google+ usw
Brauche dringend Sponsoren oder Gönner!!!

In own interrest: If you like this, please share on all medias possible like Facebook, Twitter, Google+ etc.
I need urgently sponsors!!!

Kommentare:

  1. Lieber Mischa, freut mich, dass es Dir wieder besser geht. Vielleicht solltest Du es etwas langsamer machen, bist doch nicht in der Eile. Ein wunderbarer Bericht und werde ihn teilen. Ganz liebe Gruesse von Jutta aus Massachusetts. Bis bald.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo mischa lass dir bitte auf deiner Reise Zeit weil die Gesundheit geht immer vor.Es waren wunderschöne bilder mit tollen erzählungen,mach weiter so.Ganz liebe Gruesse mona

    AntwortenLöschen