Dienstag, 22. Mai 2012

Ziel ist Vezelay, zweites grosses Ziel!!!

Nachdem Bernd und ich einen Tag Pause in Auxerre gemacht haben, sind wir am Kanal von Nivernais und der Yonne entlang in Richtung Vezelay gegangen. Wir wollten so nahe wie möglich an Vezelay ran kommen. Also standen um die 32 Km auf dem Plan. Den Vormittag hat es richtig runter gelassen. Bernd und ich verstehen uns gut, obschon wir ziemlich verschieden sind.

After my day of rest in Auxerre, Bernd and me walked along the "canal de Nivernais" in the direction of Vezelay. We wanted to approach Vezelay as close as possible, so we did about 32 km. The understanding between Bernd and me is very good, even if we were rather different. In this morning, much rain came down on our heads. 
Bernd vor den Höhlen von Arcy.
 Wir sind bis Arcy sur Cure gegangen, wo wir ziemlich freundlich sofort auf den Campingplatz hingewiesen wurden. Der Wart hatte glücklicherweise ein Zelt an Bernd zu vermieten, sodass wir einen Schlafplatz hatten.

Arriving Arcy sur Cure, we was directed to the Camping area. There were tents to hire. So we installed for the night. We had a very interessting conversation with the owner of the camping area. 
Sonne, ein seltener Gast hier in Frankreich
 Am nächsten Morgen sind wir, nachdem wir den vom Wart offerierten Kaffee getrunken hatten, gestärkt in den Tag gestartet. Ich freute mich, Vezelay zu erreichen, da ich damit wieder ein Buch weniger zu schleppen hatte. Der Tag war schwül, die Temperatur hoch, sogar die Schlangen haben sich auf dem Asphalt gesonnt. Über die Kuppe schnaufend, sahen wir Vezelay vor uns. Neben mir, die Kornblume, nur draufgehalten, ein schönes Bild.

Next morning, after the coffee, offered by the owner, we started our walk. It was very humid and very heavy air. The snakes were sunbathing on the roads. After climbing up a hill, Vezelay was in sight. Here i can get rid of one more book. 
Vezelay, ein geschichtsträchtiger Ort. 

Was für Farbtupfer
 Als wir in Vezelay ankamen, trauten wir unseren Augen nicht. Das kleine, verschlafene Vezelay war völlig überfüllt mit Menschen. Es war Wallfahrtstag in Vezelay, alle Herbergen voll. Ziemlich down, erschöpft und verschwitzt, haben wir uns im Lokalen Geschäft ein Bierchen und was zu essen geholt und haben uns auf dem Hauptplatz niedergelassen und haben überlegt, was wir machen könnten.

Arriving in Vezelay, we were shocked. This tiny and small village was completely full with people. There was an other pilgrimage to Vezelay on this day. Rather frustrated we went in a supermarked and bought some beer. Drinking on the central place, one of a sudden a man called William asked us, if we were looking for a bed for this night. 
Die Grösse ist enorm.
Emsiges Saubermachen für die grosse Messe

Der Heilige Jakobus
 Gerade wollten wie wieder aufbrechen, da sprach uns William an, ob wir noch einen Schlafplatz suchten. Nach unserem Nicken meinte er, dass er in der Jakobspilgerherberge, Bethanie noch Schlafplätze hätte. Welch eine Fügung, genau das ist das Camino-Feeling! Endlich habe ich auch noch andere Pilger getroffen, Heinz und Karl-Heinz, beide aus D, waren auch da. So war auch dies wieder ein erfolgreicher Tag.

So he showed us the albergue Bethanie with still some places free. Camino feeling, if you need something, wish it and it will happen!!! We met 2 other german pilgrims and all in all, it was a successful day!
Selbst Wallfahrer mit Pferd...
ein schönes Bild
In Vezelay habe ich meinen 535 Km in Frankreich absolviert.

In Vezelay 535 km done in France
Aussicht aus Vezelay


Kommentare:

  1. Wieder einmal ein schöner Bericht. Toller Bilder!
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Nordhessen.

    Sabine und die Langohren

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mischa, zuerst... wunderschoen mit Dir zu sprechen...DEin English ist perfect.
    Dein Bericht...super..Bilder Beautiful
    EINE GEIGE.......mein Urenkel Cam...7 Jahre alt...lernt die Geige zu spielen. Schicke Dir mal ein Bild von ihm mit email.
    Ich hoffe so sehr, dass das Wetter fuer Dich besser wird. Alles Liebe fuer heute bis bald von Jutta

    AntwortenLöschen